Availability

We are sorry, there are no rooms available at this accommodation at the moment

General

Casa Askanova ist die rechte Hälfte eines zweistöckigen alten kanarischen Hauses in La Calera. Bei der Reformierung im Jahre 1970 und der Renovierung 2008 wurden die Holzböden und –decken und somit der antike Charme des Hauses erhalten.

Über die Terrasse, die vor dem Haus entlangführt, kommt man zu einer Holztür, hinter der eine offene Treppe hoch zum ersten Stock führt. Links befindet sich die Tür zur Küche, geradeaus die zum geräumigen Duschbad, dass 2010 modernisiert wurde. Von der Küche aus über den Flur befindet sich links der Wohn-Ess-Raum, ausgestattet mit zwei Sofas, Esstisch und Stühlen. SAT-TV und eine Musikanlage sind vorhanden. Vom Wohnzimmer aus betritt man durch eine Glastür eines der Schlafzimmer mit zwei Einzelbetten. Im Flur führt eine Treppe in den oberen Stock, in dem das zweite Schlafzimmer liegt. Es ist mit einem Doppelbett ausgestattet und Durchgangszimmer zu einem dritten Schlafzimmer mit Schlafsofa. Die grosse Terrasse ist mit Liegen, Tisch, Stühlen und Sonnenschirm ausgestattet. Sie bietet einen schönen Meerblick. Den Gästen des Hauses steht auch eine Waschmaschine zur Verfügung.

Preis ist 70,00€ für 1-2 Personen, jede weitere Person zahlt 10,00 Euro/Nacht hinzu, Kinder unter 3 Jahren werden nicht berechnet. Die Endreinigung beträgt 65,00 Euro


Verfügbarkeit prüfen und onLine buchen

Facilities

  • Bergblick
  • Capacidad 9
  • Doppelbetten: 3
  • Einzelbetten 5
  • Gasherd
  • Meerblick
  • Terrasse
  • TV Satélite
  • Waschmaschine

La Calera

La Calera

Unterhalb der Steilwand La Mérica liegt La Calera, ein malerischer und ursprünglicher Ort. Er bietet Ihnen unvergleichliche Ausblicke auf das Valle Gran Rey und das Meer, Gassen voller Inselgeschichte, ruhig und mit einem grossen Angebot an Apartments und Ferienhäusern.

Weitere Unterkünfte in Casa de La Seda und El Guro finden Sie auf www.lagomeraferienhaus.de

Culture and history info

Far far away, behind the word mountains, far from the countries Vokalia and Consonantia, there live the blind texts. Separated they live in Bookmarksgrove right at the coast of the Semantics, a large language ocean.

A small river named Duden flows by their place and supplies it with the necessary regelialia. It is a paradisematic country, in which roasted parts of sentences fly into your mouth. Even the all-powerful Pointing has no control about the blind texts it is an almost unorthographic life One day however a small line of blind text by the name of Lorem Ipsum decided to leave for the far World of Grammar.

The Big Oxmox advised her not to do so, because there were thousands of bad Commas, wild Question Marks and devious Semikoli, but the Little Blind Text didn’t listen. She packed her seven versalia, put her initial into the belt and made herself on the way. When she reached the first hills of the Italic Mountains, she had a last view back on the skyline of her hometown Bookmarksgrove, the headline of Alphabet Village and the subline of her own road, the Line Lane.


Read more